fbpx
Category

Fitness

In Istrien habe ich das Yoga definitiv für mich entdeckt, deshalb wird es Zeit für meine Lieblingsyogaposen.  Aber warum ist Yoga überhaupt gesund und gut für den Körper?

Wie ihr vielleicht in den letzten Monaten mitbekommen habt, habe ich versucht mich anders zu ernähren. Das WARUM und WIE möchte ich euch in diesem Beitrag erklären. In erster Linie war es mir wichtig meine Ernährung zu ändern, da ich gemerkt habe, das mir mein Körper etwas sagen wollte. Das merkte ich vor allem nach meiner Arbeit, ich kam nach Hause und griff im ersten Moment immer zu Süßigkeiten um schnell wieder fit zu sein um weiter arbeiten zu können. Das ist doch nicht gesund oder?

Um ehrlich zu sein, ich war nie wirklich ein Sportfan. Es ist anstrengend, man schwitzt und es raubt einem Zeit, Zeit die ich lieber anders nutzen würde.Als ich aber mit Lancaster in Ibiza war und in der Früh regelmäßig Yoga machte, begann es mir Spass zu machen.Da ich kein Fan von Yoga in einem Fitnessstudio bin, suchte ich mir die verschiedensten Plätze im Freien. Sei es auf meiner Terrasse, im Garten meiner Mutter, am Berg meiner Oma oder in einem Park in Wien.

Wer möchte das nicht, einmal das Gefühl der Schwerelosigkeit zu kennen. Ich hatte die Möglichkeit dieses unvergessliche Erlebnis einmal auszuprobieren.Es kann eine Windgeschwindigkeit bis zu 280km/h erreicht werden. Vergleichbar mit einem Fallschirmsprung. Ab 8 Jahren. Das Flugerlebnis wird via Video festgehalten. Es gibt eine persönliche Betreuung und Einweisung, man braucht keine Angst zu haben. Standort: Wiener Prater Der Flugkanal Windobona zählt zu den größten Windkanälen in Österreich.