fbpx

Ein frühlingshafter Polentastrudl.

Der Frühling steht vor der Tür und momentan koche und backe ich liebend gerne und probiere auch immer wieder neue Rezepte aus. Diesmal habe ich mich für einen geschmeidigen Polentastrudl entschieden, der mit Sauerrahm noch viel besser schmeckt. Die Fülle besteht aus Maisgrieß und schmeckt einfach nur himmlisch.

In freundlicher Kooperation mit SalzburgMilch.

 

Was du brauchst:

Für den Teig:

180g Weizenmehl

1 Prise Salz

0,5 TL Backpulver

1 Stk. Eigelb

35 g Salzburg Milch Premium Teebutter

80 g Salzburg Milch Premium Sauerrahm

1 EL Butter zum Bestreichen

 

Polentafüllung:

2 Stk Eier

180 g Polenta

120 g Salzburg Milch Premium Teebutter

1 EL Maisstärke

0,5 Bund Schnittlauch

500 ml SalzburgMilch Premium Alpenmilch 1,5%

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer


Und los gehts:

Zubereitung – Blätterteig:

  1. Zuerst Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver mischen. Eigelb, Salz, Butter und Sauerrahm gut verrühren, dann zum Mehl geben und damit einen glatten Teig kneten. In Folie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Teig aus der Folie nehmen. Arbeitsplatte mit Mehl einstauben und darauf den Teig dünn rechteckig ausrollen.

Zubereitung – Füllung:

  1. Eier trennen. Milch in eine Topf geben. Butter, Salz, Pfeffer und je einer Prise Thymian sowie Muskatnuss beifügen und zum Kochen bringen. Polenta unter rühren einrieseln lassen und ein paar Minuten kräftig rühren und aufkochen lassen. Wer mag kann gerne ein bisschen Gemüsebrühe dazu geben. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse quellen lassen.

2. Anschließend das Eiklar steif schlagen oder mixen und Maisstärke unterschlagen.

3. Sobald  die Grießmasse etwas abgekühlt ist, Eigelbe einrühren und den Eischnee mit einem Schneebesen unterheben. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Schnittlauch klein schneiden und dazu geben.

4. Backofen auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

5. Masse auf den Strudelteig streichen und einrollen. den Strudel mit Wasser betreichen und ab in den Ofen.

6. Im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Zubereitung –  Sauerrahmdip:

Wer mag, kann mit dem restlichen Sauerrahm einen Dip machen. Einfach Knoblauch zerdrücken, etwas Salz und Pfeffer dazu geben und frischen Schnittlauch untermischen.

Ist ein sehr einfaches Rezept und schmeckt richtig lecker. Jeder der seinen Polenta schon lange zu Hause stehen hat, kann nun damit eine köstliche Mahlzeit zaubern.

xx T.

 

 

 

Leave A Comment

You might also like