fbpx

Philips Lumea – Meine Erfahrungen

Das Thema Haarentfernung wird vor allem in den nächsten Monaten wieder stark debattiert.

 

Wie ihr ja wisst, verwende ich nun schon regelmäßig das Produkt und kann euch nun endlich ein Feedback geben, ob es geholfen hat oder nicht.Aber vorerst möchte ich es euch noch einmal etwas näher bringen. Wie ich weiß, möchte jeder von uns haarfrei in den Frühling starten, deshalb ist es wichtig rechtzeitig damit zu beginnen. Ich habe früher meine Haare jeden Tag rasiert, was nach einer gewissen Zeit sehr mühsam wurde. Epilieren und wachsen, kam für mich nie in Frage, da es einfach zu schmerzhaft ist. Deshalb habe ich mich für die IPL Technologie entschieden, mit welcher der neue Philips Lumea Prestige ausgestattet ist.
Langanhaltende Haarentfernung, genau das wonach ich so lange gesucht habe.

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Philips.

Fazit zum Philips Lumea

  • Die Behandlung ist für helle Hauttypen mit dunklen Haaren geeignet, deshalb passt es gut zu mir.
  • Man sollte die Behandlung alle 2 Wochen auffrischen.
  •  Immer auf sauberer und trockener Haut anwenden. Auf sonnenverbrannter Haut , darf eine Behandlung NICHT stattfinden. (Ebenfalls nicht auf Tattoos anwenden!)
  • 4 speziell geformte Aufsätze sorgen für ein optimales Ergebnis.
  • Die Anwendung im Gesicht sollte ca. 1,5 Minuten, beide Achseln 3 Minuten, Bikinizone 4 Minuten, beide Unterschenkel 10 Minuten dauern.
  • Vor der Anwendung die Information genau durchlesen! Auch ich habe mich erst mit dem Produkt zurechtfinden müssen, obwohl die Anwendung eigentlich sehr einfach ist.
  • Das Philips Lumea ist nicht nur für Frauen sondern auch für Männer geeignet.

 

Anwendung

1. Schritt:
Wichtig ist, dass deine Haut rasiert und glatt ist.

2. Schritt:
Durch die SmartSkin Analyse erkennt das Produkt, welcher Hauttyp du bist und welche Stufe geeignet ist. Es gibt 5 Stufen, ich habe bereits bei Stufe 4 begonnen.

3. Schritt:
Halte das Philips Lumen im 90 Grad Winkel und dann kann es losgehen. Ich habe es lediglich im Bikinibereich gemerkt, aber schmerzhaft war es definitiv nicht.

 

 

Obwohl ich anfangs auch etwas skeptisch war und Angst hatte, dass es eventuell weh tun könnte, kann ich
euch in diesem Beitrag nur verraten, dass es vielleicht im Bikinibereich und unter den Achsel etwas unangenehm sein könnte.Ich h habe meine kompletten Beine, Arme, Achseln und Bikinizone nun mit dem Haarentfernungsgerät behandelt und habe festgestellt, dass der Haarwuchs an manchen Stellen weniger wurde. Mit der Zeit werden auch die Abstände zwischen den IPL Behandlungen immer länger. Im Zeitraum der ersten 5 Behandlungen habe ich Lumea alle 2 Wochen wieder angewendet. Nach der Erstbehandlungsphase (4 bis 5 Behandlungen) habe ich Lumea nur noch alle 4 bis 6 Wochen angewendet.

Ich habe es einfach satt mich ständig im Urlaub und im Sommer zu rasieren. Deshalb bin ich wirklich froh,
dass ich das Philips Lumen entdeckt habe. Es erleichtert meinen Alltag enorm.

Was es preislich kostet? Bei 599€, wenn man aber eine Behandlung in einem Studio bucht, kommt man sicher
auf 3000-4000€!

Nun möchte ich eure Meinung hören, was hältst du von dem Produk? Würdest du es dir auch zulegen? Solltest du Fragen haben, kannst du mir gerne schreiben 🙂

T.

 

Die Wiener Dermatologin Dr. Barbara Franz hat mir erklärt, wie und warum diese Technologie so gut funktioniert. Mehr dazu findest du in meinem Video

 

2 Comments

  • 3 Jahren ago

    Liebe Tatjana!

    Ich finde den Beitrag sehr interessant und spannend!
    Du siehst auf den Bildern auch wieder mal wunderschön aus.
    Danke, dass du das mit uns geteilt hast!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    Viele liebe Grüße, Eva

    NICOVABEAUTY

    • tatjanakreuzmayr
      3 Jahren ago

      Oh danke das ist so lieb von dir, freue mich sehr über deine Nachricht 🙂

Leave A Comment

You might also like